Pferderecht Beratung

Wir beraten Sie bei allen Rechtsfragen rund um das Pferd, den Reitsport und die Pferdehaltung

Rechtsanwältin Patricia Wartenberg

Ich bin selbst seit vielen Jahren Reiterin und verfüge durch den täglichen Umgang mit dem eigenen Pferd, dem Engagement im Reitverein und der aktiven Teilnahme am Turniersport über umfassende und langjährige Erfahrungen rund um den Reitsport.

Im Rahmen meiner Tätigkeit als Rechtsanwältin habe ich meinen Schwerpunkt insbesondere auf die bundesweite anwaltliche Beratung rund um das Pferderecht gelegt. Mandanten profitieren neben meinem fundierten Fachwissen von einer zeitnahen und engagierten Vertretung.

Leistungen

  • Bundesweite rechtliche Beratung von Gestüten, Reitvereinen, Pferdebetrieben, Reitlehrern, Pferdehaltern, Reitbeteiligungen, Tierärzten und Hufschmieden

  • Prüfung und Erstellung von Pferdekaufverträgen

  • Beratung zu Mängelhaftung, Gewährleistungsrecht und Nacherfüllungspflichten beim Pferdekauf

  • Prüfung und Erstellung von Einstellerverträgen

  • Beratung zur Tierhalterhaftung

  • Prüfung und Erstellung von Reitbeteiligungsverträgen und Bereiterverträgen

  • Beratung zum Schadensersatz

  • Seminare und Vorträge zum Pferderecht

Erfahrungen & Bewertungen zu Pferderecht Beratung anzeigen

Sie suchen einen Pferderecht Anwalt?

Pferderecht – was ist das?

Grundsätzlich fallen unter den Begriff „Pferderecht“ sämtliche Streitigkeiten, die einen Bezug zum Pferd oder zum Pferdesport aufweisen. Es handelt sich hierbei nicht um ein klassisches juristisches Rechtsgebiet. Vielmehr ist das Pferderecht eine facettenreiche Mischung aus mehreren Rechtsgebieten.

Einen Schwerpunkt innerhalb des Pferderechts stellt die Gestaltung von Verträgen (Kauf-, Einstell-, Leasing-, Deck- oder Berittverträge). Einen zweiten Schwerpunkt im Pferderecht bilden die Themen Haftung und Schadenersatz.

Das Pferderecht umfasst

  • Gewährleistungsstreitigkeiten beim Pferdekauf,
  • Schadensersatzforderungen nach Unfällen mit Pferden,
  • Haftungsfragen von Tierhaltern, Stallbetreibern, Reitbeteiligungen, Reitlehrern und Bereitern,
  • Streitigkeiten über Einstellerverträge,
  • Mängelhaftung und Nacherfüllungspflichten bei Hufschmiede- oder Sattler-Verträgen,
  • vereins- und verbandsrechtlichen Fragen,
  • Tierarzthaftung.

Fachanwalt für Pferderecht – gibt es das?

Einen Fachanwaltstitel, wie er für andere Rechtsgebiete existiert, gibt es derzeit (noch) nicht. Jeder “Anwalt für Pferderecht” ist damit zunächst einmal “nur” Anwalt. Gleichwohl suchen viele Mandanten einen Rechtsanwalt, der einen Schwerpunkt im Pferderecht setzt.

Da es den Fachwalt für Pferderecht nicht gibt, kann man nur auf anderem Weg prüfen, wie sehr sich der gesuchte Anwalt im Bereich Pferderecht auskennt.

Wie finde ich einen guten Anwalt für Pferderecht?

Für eine optimale Beratung ist es hilfreich, wenn der Anwalt selbst Erfahrung im Reitsport hat. Möglicherweise ist er selbst Reiter oder hat Erfahrung in der Zucht und verfügt hierdurch über Kenntnisse rund um den Reitsport.

Daneben ist natürlich auch ein fundiertes, facettenreiches juristisches Fachwissen erforderlich.